Brücke Daxberg

Rein optisch hatte die Brücke über den Riedbach in der Daxberger Birkenallee schon in der Vergangenheit einen sehr maroden Eindruck hinterlassen. Bei einer genaueren Bauwerksuntersuchung durch ein beauftragtes Ingenieurbüro wurde jetzt festgestellt, dass die Statik der Brücke gravierende Schäden aufweist: So sind sowohl tragende Metallteile stark korrodiert als auch massive Schäden an den Fundamenten vorhanden.

Als Sofortmaßnahmen wurden nun eine Fahrbahnverengung und eine Geschwindigkeitsbegrenzung angeordnet. Zudem wird noch eine Beschilderung für das zulässige Gesamtgewicht von 25 Tonnen erfolgen.

Für die Gemeinderäte der Unabhängigen Liste und des Bürgerblocks kommen diese notwendigen Einschränkungen nicht überraschend, haben diese doch in der Vergangenheit immer wieder auf den maroden Zustand verschiedener Brücken hingewiesen. Im Zusammenhang mit dem von den beiden Fraktionen schon lange geforderten Masterplan wurden jetzt auch die Brückenuntersuchungen durchgeführt. 

Wie sich hier zeigt, ist für den Erhalt und Ausbau unserer Infrastruktur eine zügige Erarbeitung und Umsetzung von im Masterplan festgelegten Maßnahmen dringend geboten.

So lange wie bei der Schlegelsberger Günzbrücke, die schon seit mehreren Jahren trotz einer Teilsperrung auf eine Sanierung wartet, darf es in der Daxberger Birkenallee nicht dauern! Hier ist schnelles Handeln nötig!