Der TVE gewann mit 3:0 gegen den FC Königsbrunn

In einem recht abwechslungsreichen Spiel besiegte der TV Erkheim den FC Königsbrunn mit 3:0 (1:0) Toren und fand nach zwei Niederlagen wieder in die Spur zurück.

Die erste Hälfte verlief relativ ausgeglichen mit einigen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten, wobei zwei große Chancen für die Gäste auf Nachlässigkeiten der Erkheimer Abwehr beruhten. Konnte in der 36. Minute ein Königsbrunner Abwehrspieler noch auf der Linie klären, so gelang Christian Neß nach einem schönen Zuspiel von Stefan Oswald wenig später der Führungstreffer für den TVE (41.).

In der zweiten Halbzeit verpasste es zunächst Stefan Oswald die Führung weiter auszubauen, nachdem er den Torwart schon umspielt hatte. Doch kurz darauf legte er quer auf Christian Neß, der zum 2:0 vollendete (57.). Eine Minute später verhinderte die Latte den Anschlusstreffer der Gäste. Endgültig entschieden wurde das Spiel in der 82. Minute durch Jürgen Petrich, der einen erneuten Querpass von Stefan Oswald volley zum 3:0 verwandelte. In der Nachspielzeit verhinderte Erkheims Torwart Markus Stetter durch geschicktes Herauslaufen in einer 1:1-Situation den eigentlich verdienten Ehrentreffer der Königsbrunner.

Schiedsrichter: Clauspeter Heger (Harburg).

TV Erkheim: Stetter, Hebel, C. Oswald, Christa, K. Michl (27. Honold), Huber, Vogel (86. C. Karrer), J. Petrich, C. Neß, S. Oswald, Becker (71. Hartmann).

Tore: 1:0 C. Neß (41.), 2:0 C. Neß (57.), 3:0 J. Petrich (82.).

Zuschauer: 180.