Erkheimer Nikolauslauf

Großer Beliebtheit erfreut sich der Erkheimer Nikolauslauf in der Läuferszene im Allgäu. Auch in diesem Jahr nahmen wieder kapp 300 Läufer teil. Erstmals organisierte Robin Adelwarth den Lauf durch Erkheims Ortskern, der zum 24. Mal durchgeführt wurde.

Sieger im Hauptlauf über 6250 Meter wurde bei den Herren der aus Eritrea stammende Yossief Tekle (LG Reischenau-Zusamtal) in der Zeit von 18:20 Min. Für Tekle, der vor zwei Jahren einen neuen Streckenrekord aufgestellt hatte, war der Lauf eine klare Angelegenheit. Nach der ersten Runde besaß er bereits 20 Sekunden Vorsprung auf den Zweitplatzierten und Vereinskollegen Felix Luckner, den er pro Runde um dieselbe Zeit ausbaute. Luckner kam schließlich mit 19:59 Min. vor Leandro Anton (TSV Reute Runners/20:46 Min.) ins Ziel. Lokalmatador Uwe Wegele belegte den 12 Platz (22:18) vor Gerald Just (TV Memmingen/22:24). Ältester Läufer war Georg Groß (SVO LA Germaringen/28:19) mit 77 Jahren. Die Siegerin bei den Damen hieß Paulina Wolf (TSV Reute Runners/23:34). Sie übernahm in der dritten Runde die Führung und ließ Katrin Geiger (SV Steinheim/24:17) und Sonja Schönig (TSV Ottobeuren/25:49) hinter sich. Die Plätze 5 und 7 erreichten Tina Just (27:35) und Christine Wittmann (27:37), beide TV Memmingen.

Bei den Kindern und Jugendlichen schnitt der TV Erkheim mit vier Klassensiegern am erfolgreichsten ab. In die Siegerliste der Bambini über 430 Meter trugen sich Noah Heel (TV Erkheim/1:32) und Paulina Kirchmayer (TV Erkheim/1:35) ein. Mit Antonia Wölfle (U10 weiblich/3:17) und Jakob Frommelt (U12 männlich/2:57) holten sich über 870 Meter zwei weitere Erkheimer den Klassensieg. Merita Gashi (weiblich U 12/SV Steinheim/3:04) erlief sich den Sieg vor Julia Wilhelm (TSV Ottobeuren/3:07) und Finia Kiessling (SV Steinheim/3:15). Bei der weiblichen Jugend U 14 über 1250 Meter gewann Katharina Körner (SSV Wildpoldsried/4:30) vor den Ottobeurerinnen Franziska Rauh (4:43) und Romana Albrecht (5:15). Den Klassensieg gab es bei der U 14 für Johanna Rommel (SV Sontheim/4:15) vor Josefine Fischer (SV Steinheim/4:39) und Anna Wegele (TV Erkheim/5:10). Bei der männlichen Jugend U14 behauptete sich Alexander Häberle (TV Memmingen/3:59) vor Martin Bartenschlager (SSV Markt Rettenbach/4:13).