Exkursion zum Riedberger Horn

Am 28. Mai veranstaltete der Bund Naturschutz Bayern einen speziellen Vatertagsausflug. Ziel war das Riedberger Horn, ein Berg in den Allgäuer Alpen welcher wegen eines geplanten neuen Skigebiets in die Schlagzeilen geraten ist. Das Riedberger Horn ist nach dem Bayerischen Alpenplan eigentlich in einer geschützten Zone. Um die Pläne der Skischaukel zu  ermöglichen, soll die Schutzzone „verlegt“ werden. In den Allgäuer Bergen und speziell rund um das Riedberger Horn gibt es eine größere Population von Birkhühnern, welche eigentlich streng geschützt sind. Der Bau von Liften, Pisten, Schneekanonen und Beschneiungsanlagen  würde eine massive Störung dieses Lebensraums bedeuten. Mehr als hundert Teilnehmer konnten im Rahmen dieser Exkursion bei wunderbarem Wanderwetter den Lebensraum „Berge“ kennerlernen und erfuhren an mehreren Stationen Wissenswertes über die Geologie, Tier und Pflanzen in den Hochlagen der Berge und auch etwas zum Stand der Planungen für die Skischaukel.