Jahresversammlung der Musikkapelle Markt Erkheim e. V.

Nur eine Änderungen hat es bei den Neuwahlen der Vorstandschaft der Musikkapelle Markt Erkheim e. V. bei der Jahresversammlung gegeben. In den nächsten zwei Jahren werden somit weiterhin Korbinian Karrer als Vorsitzender und Manuel Seitz als Stellvertreter die Geschicke des Vereins lenken.

Als Höhepunkt im abgelaufenen Vereinsjahr bezeichnete Karrer das ausgezeichnete Ergebnis als Gesamtpunktsieger und Bezirkssieger im Wertungsspiel der Oberstufe. Dadurch erreichte die Kapelle die Teilnahme am Bundesentscheid, in dem sie sich durch den dritten Platz für den im Mai in Bad Kissingen anstehenden Landesentscheid qualifizierte.

Das Volksfest, das zum fünfzigsten Mal stattfand, habe man mit einem Sternmarsch begonnen. Zusätzlich sei am Sonntag ein Festgottesdienst im Zelt gefeiert worden. Für die Nachwuchswerbung habe man einen vereinsinternen Vorspielabend und eine Informationsveranstaltung für interessierte Kinder abgehalten. Zurzeit befinden sich 23 Kinder und Jugendliche in Ausbildung, doch sei die Zahl rückläufig, erklärte Karrer. Für die Trachtenbeschaffung bezahlte der Verein 8000 Euro. Bei den 42 Gesamtproben fehlte Manfred Städele nur einmal. Ein kleine Besetzung umrahmte 16 Beerdigungen musikalisch, weiterhin spielte man neun Geburtstagsständchen. Die Kapelle verfügt über 74 Aktive, eine Zahl, die bisher noch nie erreicht worden sei, so Karrer.

In seinem Ausblick wies er auf das am 30. April stattfindende ChOrchester, den Landesentscheid und das Volksfest hin. Im Oktober werde man den Mittelstufenwettbewerb ausrichten.

In seinem Rückblick sagte Dirigent Michael Fischer, beim Wertungsspiel sei das Selbstwahlstück „El Camino" anstelle von „Persis" die richtige Wahl gewesen. Das Adventskonzert bezeichnete er trotz der kurzen Vorbereitungszeit als einen der schönsten Auftritte. Beim Oberstufenwettbewerb hätten die Musiker eine gute Tagesform gehabt und die Kapelle sei verdient unter den ersten Plätzen gewesen. Fischer appellierte an die Musiker nach der D2-Prüfung auch die D3-Prüfung zu absolvieren.

Die Jugendvertreterinnen Karin Harzenetter und Regina Huber berichteten über den Nachwuchs in den beiden ErWeSo-Kapellen. Demnach traten das Vororchester (Leitung Rainer Wörz) und das Jugendblasorchester (Leitung Michaela Klahr) beim Feuerwehrfest in Sontheim, beim Bachkuchafest in Lauben, beim Filmkonzert in Sontheim und beim Kaffeekonzert in Westerheim auf. Für beide Orchester sei die Teilnahme an zwei Wertungsspielen und an einem Jugendblasorchesterwettbewerb geplant.

Bürgermeister Christian Seeberger gratulierte der Kapelle für ihr erfolgreiches Jahr. Durch ihre Teilnahme an Veranstaltungen der Gemeinde im Jahreslauf werte sie diese auf.

Die Ergebnisse der Neuwahlen:

Vorsitzender: Korbinian Karrer.
Stellvertretender Vorsitzender: Manuel Seitz.
Schatzmeister: Markus Boneberger.
Stellvertretende Schatzmeisterin: Tanja Wiedemann.
Schriftführer: Edmund Mikusch.
Beisitzer: Benjamin Braun, Stephan Schmid, Katharina Singer, Edgar Zeltmann.
Jugendvertreterin: Karin Harzenetter.
Stellvertretende Jugendvertreterin: Franziska Unsin (neu).

Erfolgreiche D1-Prüflinge:
Anna-Lena Häring (Querflöte/guter Erfolg), Franziska Michl (Waldhorn/sehr guter Erfolg), Theresa Voglrieder (Waldhorn/sehr guter Erfolg).

Ehrung für 15 Jahre Blasmusik:
Anja Huber, Katharina Jöchle, Doris Karrer, Tammy Mayer, Maria Michl, Karl Michl, Marco Zanker.

Ehrung für 10 Jahre Blasmusik:
Katharina Holzheu, Martin Holzheu, Regina Michl, Julian Schmid.