Städtereise nach Freiburg/Breisach

Die inzwischen schon traditionelle dreitägige Städtereise der UL führte in den Osterferien nach Freiburg und Breisach. 30 Reiseteilnehmer machten sich mit dem Zug auf den Weg in den Schwarzwald.

Schon bald nach der Ankunft und Zimmerverteilung erhielt die Gruppe unter der sachkundigen Leitung einer erfahrenen Stadtführerin  einen ersten Eindruck von der historischen Altstadt Freiburgs und dem alles überragenden Münster. Dabei galt es immer gut aufzupassen, dass man nicht in eines der vielen „Bächle“ trat. Ein gemeinsames Abendessen rundete den ersten Reisetag ab.  

Am nächsten Vormittag stand die Fahrt nach Breisach auf dem Programm, einer alten, direkt am Rhein an der Grenze zu Frankreich gelegenen Stadt. Eine geschichtlich interessante Stadtführung, der Besuch des dortigen Münsters mit seinen restaurierten mittelalterlichen Fresken und eine Führung durch den Badischen Winzerkeller mit Bähnlefahrt und anschließender fröhlicher Weinprobe machten auch diesen Tag zu einem Erlebnis.

Ganz individuell gestaltete dann jeder den dritten Tag, wobei sich kaum jemand das Orgelkonzert im Münster entgehen ließ, bevor am Spätnachmittag auch schon wieder die Heimfahrt anstand.

Obwohl der südliche Schwarzwald ausgerechnet bei unserem Besuch seinem Ruf als sonnigste Ecke Deutschlands nicht gerecht wurde, nahmen wir doch alle auch von dieser Reise wieder schöne und bleibende Eindrücke mit nach Hause.